GWP-Arbeitskreis Wasser 4.0

Der Wasserkreislauf als Grafik © Siemens

» GWP-Broschüre "Wasser 4.0" herunterladen in Deutsch und Englisch »

Wasser 4.0 stellt die Digitalisierung und Automatisierung in den Mittelpunkt einer Strategie für eine ressourceneffiziente, flexible und wettbewerbsfähige Wasserwirtschaft.

Dabei greift Wasser 4.0 in Analogie zur Initiative Industrie 4.0 maßgebliche Merkmale und Begriffe dieser industriellen Revolution, wie „Vernetzung von Maschinen, Prozessen, Lagersystemen und Betriebsmitteln“, „Smart Factory“, „Internet der Dinge und Dienste“ auf und bringt sie in einen systemischen, wasserwirtschaftlichen Zusammenhang.

In der Umsetzung von Wasser 4.0 sind Cyber Physical Systems (CPS) Treiber der optimalen Vernetzung virtueller und realer Wassersysteme, wobei Planung, Bau und Betrieb weitgehend von Software durchdrungen werden. Damit wird eine intelligente Vernetzung von Wassernutzern (Landwirtschaft, Industrie und Haushalte) und Komponenten in einer zukunftsfähigen Wasserinfrastruktur mit der Umwelt und dem Wasserkreislauf ermöglicht und ein ganzheitlicher Ansatz entlang der Wertschöpfungskette verfolgt. Weiterhin ermöglicht Wasser 4.0 eine hohe Transparenz für Wassernutzer, deckt damit aktuelle Bedürfnisse und bietet Möglichkeiten für zukunftsfähige, kreative Arbeitsplätze in der Wasserwirtschaft.

Großes Interesse am Arbeitskreis "Wasser 4.0"

Am 07.10.2015 traf sich erstmals der neue GWP-Arbeitskreis „Wasser 4.0“. Mit 40 Teilnehmern war das Interesse von Mitgliedern an dieser Thematik groß.

Dr. Richard Vestner (DHI Wasy), im GWP-Vorstand für Wasser 4.0 zuständig, führte in das Thema ein und wies zu Beginn auf die letzten Aktivitäten des Vereins in der Task Force 4.0 und während der Jahresversammlung hin, die zu einer breit getragenen Arbeitsdefinition führten. In einer moderierten Diskussion gelang es, alle Anwesenden für ein gemeinsames Vorgehen zu begeistern.

Bis zur IFAT 2016 soll in Unterarbeitsgruppen Informationsmaterial erarbeitet werden, das den Ansatz von „Wasser 4.0“ erklärt und auf vorhandene Referenzen aufbaut.

Sie möchten mitarbeiten? Die Sitzungstermine des Arbeitskreises finden Sie im » Mitgliederbereich.