News aus der zentralasiatischen Wasserbranche

28.04.16

Kirgisien: Ausbau und Rehabilitation städtischer Wasser- und Abwasseranlagen

(gtai) Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung unterstützt ein Vorhaben zur Verbesserung der städtischen Wasser-Abwassersysteme in der kirgisischen Stadt Kara-Suu. Es umfasst u.a. den Ausbau des Trinkwasserversorgungsnetzes, die Rehabilitierung von Wasserleitungen und die Desinfektion des Rohwassers. Außerdem sind der Bau eines Abwasserentsorgungssystems in einem ausgewählten Stadtteil sowie die Modernisierung der Kläranlage geplant. » mehr

26.04.16

Tadschikistan: Rehabilitation von Wasser- und Abwaseranlagen

(gtai) Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung prüft zurzeit ein Vorhaben zur weiteren Unterstützung regionaler Wasser-Abwassergesellschaften in Tadschikistan. Vorgesehen ist vor allem die Rehabilitierung bestehender Systeme zur Wassergewinnung und -versorgung sowie in begrenztem Umfang die Sanierung von Abwasserpumpstationen und Kläranlagen. » mehr

 

 

25.04.16

Kasachstan: Modernisierung von Wasser- und Abwasseranlagen in Astana

(gtai) Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung prüft zurzeit die Unterstützung eines Vorhabens zur Erhöhung der finanziellen und operationellen Effizienz der u.g. Wasser-Abwassergesellschaft von Astana. Vorgesehen sind noch festzulegende prioritäre Investitionen wie z.B. energieeffiziente Pumpstationen, die Automatisierung betrieblicher und technischer Prozesse, eine Anlage zur Klärschlammbehandlung sowie technische Hilfe. » mehr

15.04.16

Georgien: Programm zur Anpassung an den Klimawandel

(gtai) Im Rahmen der deutschen Finanziellen Zusammenarbeit mit Georgien soll ein weiteres Vorhaben zur Instandsetzung von Einrichtungen der kommunalen Infrastruktur in der Stadt Batumi in der (teil-)autonomen Republik Adscharien gefördert werden. Vorgesehen sind Investitionsmaßnahmen zur Verbesserung der Regenwasserbewirtschaftung einschließlich zugehöriger Consultingleistungen in der direkt am Schwarzen Meer gelegenen Stadt. » mehr

01.04.16

Stadtentwicklung in Kirgisien

(gtai) Durch die Gewährung eines Kredits sowie eines Zuschusses sichert die Internationale Entwicklungsorganisation (IDA) die Finanzierung eines Stadtentwicklungsprojekts in Kirgisistan. Insbesondere ist geplant, die Infrastruktur in ausgewählten Städten auszubauen (Wasserversorgung, Abfallsammlung und -entsorgung, Straßenbeleuchtung) und öffentliche Gebäude (Schulen) Instand zu setzen, um besser für Naturkatastrophen wie z. B. Erdbeben vorbereitet zu sein. » mehr

14.03.16

In Georgien sprudelt Wasser mit ausländischer Hilfe

(gtai) Georgien ist ein wasserreiches Land. Dennoch ist eine stabile Versorgung mit sauberem Trinkwasser in der Kaukasusrepublik problematisch. Die wasserwirtschaftliche Infrastruktur ist vielerorts dringend erneuerungsbedürftig und lückenhaft. Der Auf- und Ausbau nachhaltiger Wasser- und Abwassersysteme bleibt in Georgien noch auf Jahre hinaus ein lohnendes Geschäftsfeld. » mehr

01.02.16

700 Millionen US-Dollar für Armeniens Wasserwirtschaft

(gtai) Armeniens Wasserwirtschaft bedarf noch auf Jahre hinaus dringend moderner Technik und Technologie. Künftig sollen vier neue Stauanlagen errichtet werden, ausschließlich über internationale Kreditlinien. Auch die Modernisierung und der Ausbau der Trinkwasser- und Abwassersysteme sowie die Bewässerung von Ackerflächen bieten Geschäftspotenzial. » mehr

13.12.15

Georgien: Ländliche Wasserversorgung in Adscharien

Ein geplantes Vorhaben der deutschen Finanziellen Zusammenarbeit mit Georgien zur Verbesserung der ländlichen Wasserver- und Abwasserentsorgung in der Autonomen Republik Adscharien soll durch eine Begleitmaßnahme in Höhe von 2 Millionen Euro ergänzt werden. Im Rahmen des Projekts sollen in ausgewählten semiurbanen und ländlichen Gebieten Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen der Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung gefördert werden. » mehr

27.10.15

Nachhaltige Wasserwirtschaft in Tadschikistan

Die Regierung Tadschikistans beantragte bei der Asiatischen Entwicklungsbank ein Darlehen für ein geplantes Entwicklungsvorhaben. Ziel des Projekts ist der Ausbau von Kapazitäten der landwirtschaftlichen Wasserwirtschaftssysteme im südlichen Landesteil. Vorgesehen sind institutionelle Maßnahmen sowie Infrastrukturinvestitionen. » mehr

15.09.15

Mongolei: Knappe Wasservorkommen nachhaltig nutzen

Um die knappen Wasservorkommen der Mongolei zu schonen und nachhaltig zu bewirtschaften, ist es notwendig, dauerhaft tragfähige Maßnahmen zu deren Schutz umzusetzen. Hier engagiert sich das Verbundprojekt „Integriertes Wasserressourcen-Management in Zentralasien: Modellregion Mongolei", das seit 2006 am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung koordiniert wird. » mehr

24.06.15

Kirgisien: Verbesserung der Siedlungswasserwirtschaft im ländlichen Raum

Für ein drittes Projekt zur Förderung der ländlichen Wasserver- und -entsorgung beantragte die Regierung Kirgisiens einen Kredit bei der IDA. Auf den beiden Vorgängervorhaben aufbauend, sieht das Projekt vor, die Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung in den teilnehmenden Gemeinden zu verbessern, Sektorreformen voranzutreiben und die institutionelle Leistungsfähigkeit zu stärken. » mehr

21.05.15

Tadschikistan:Verbesserung der Bewässerung

Zur Finanzierung eines geplanten Entwicklungsvorhabens in Tadschikistan wurde bei der IDA ein Kredit in Höhe von 20 Millionen US-Dollar beantragt. Ziel des Projekts ist die Verbesserung der Bewässerung. Vorgesehen sind Sektorreformen zur Steigerung der wirtschaftlichen Tragfähigkeit des Sektors, die Sanierung von Infrastruktur sowie die Verbesserung von Rahmenbedingungen und Management des Sektors. » mehr