News aus der Wasserbranche

17.11.2017

Deutsche Investitions- & Entwicklungsgesellschaft eröffnet German Desk in Indonesien

Nach der Eröffnung von zwei German Desks in Peru und Kenia, gründet die DEG in Indonesien das 3. German Desk. Im Rahmen von German Desks bietet die DEG gemeinsam ausgewählten Partnerbanken und lokalen Außenhandelskammern einen besonderen Beratungsservice für mittelständische deutsche Unternehmen und ihre lokalen Handelspartner. Ein lokaler Bankmitarbeiter, der sich in beiden Kulturen und Sprachen auskennt, kümmert sich um die Belange der deutschen Unternehmen und ihrer lokalen Partner. Dabei geht es sowohl um Kontoeinrichtung, Dienstleistungen für Handelsfinanzierungen, Transaction Banking sowie Kreditlinien oder Investitionsfinanzierungen für lokale Unternehmen, die deutsche Anlagen erwerben wollen. Die Unternehmen können das Netzwerk der DEG, der Bank und der Kammer nutzen. » mehr

13.11.2017

WaterVent – Nächstes Forum am 30. November 2017

WaterVent, 2009 von Ulf Leonhard als Europas erste Plattform für die Investor-Entrepreneur-Kontaktvermittlung gegründet, fokussiert ihre Arbeit ausschließlich auf die Unterstützung von Innovationen im Wassersektor. In den regelmäßig, weltweit angebotenen Foren werden Finanzierung und Anwenderfindung für Wassertechnologien zusammengebracht. Das nächste WaterVent-Forum ist am 30.11.2017 bei der Krones AG, Regensburg, Co-Gastgeber ist die Huber SE. Anmeldungen zur Teilnahme sind noch möglich. Angesprochen sind Startups, Financial and Corporate Investors, Universitäten und Versorgungsunternehmen. » mehr

09.11.2017

Wasserwirtschaft in Indien muss sich weiterentwickeln

(GTAI) In Indien wird das Wasser knapp. Oberflächengewässer verschmutzen, Grundwasserspiegel sinken. Gleichzeitig steigt die Nachfrage nach dem kostbaren Gut. Der Investitionsbedarf ist enorm. Kommunen wollen die Trinkwasserversorgung sichern und die Verluste bei der Verteilung minimieren. Öffentliche Kläranlagen funktionieren nur rudimentär. Auch in der Abwasserbehandlung stehen Investitionen an. Große industrielle Verbraucher geben bereits viel Geld für Wassertechnik aus. » mehr

09.11.2017

Anhaltende Dynamik in Ägyptens Wassersektor - Studie untersucht stärkere Einbindung privater Unternehmen

(GTAI) Im ägyptischen Wassersektor herrscht weiterhin ein reges Projektgeschehen. Dank internationaler Kredite und stärker kostendeckender Wasserpreise sind finanzielle Mittel vorhanden. Ausländische Unternehmen haben eine wichtige Rolle bei Planung und Bau von Anlagen sowie Ausrüstungslieferungen. Der eigenständige private Bau und Betrieb von Entsalzungsanlagen befindet sich in der Prüfung. Es zeichnet sich aber ab, dass dafür erst ein rechtlicher Rahmen gestaltet werden müsste. » mehr

08.11.2017

Pakistan: Consulting, Wasserressourcenentwicklung

Für ein Projekt zur Wasserressourcenentwicklung sind vorgesehen: Consulting-Leistungen zur Vorbereitung von drei Subprojekten zur Entwicklung der Wasserressourcen im Gebiet Khyber Paktunkhwa. Im Einzelnen sind dies: Bau des Bewässerungssystems Mulkoh für eine landwirtschaftliche Fläche von 6.100 ha, inkl. Einspeiseinfrastruktur im Distrikt Chitral; Modernisierung/Ausbau der Bewässerung Tanda und Erhöhung des Staudamms Tanda auf 40 m im Distrikt Tanda sowie Modernisierung des Bewässerungshauptkanals Pehur im Distrikt Swabi.
Die Finanzierung erfolgt durch die Asiatische Entwicklungsbank / Asian Development Bank (ADB)  » mehr

07.11.2017

Neuester "DIHK-Bericht aus Brüssel" im Netz

(DIHK) Welche Ziele die 23. UN-Klimakonferenz in Bonn in den kommenden zwei Wochen erreichen sollte, skizziert der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) im aktuellen "Bericht aus Brüssel", der nun auf der Website zum Download bereit steht. » mehr

06.11.2017

Brasilien: SABESP Improving Water and Sanitation Service Access and Efficiency Project

Die Regierung Brasiliens hat bei der Weltbank (IBRD) ein Darlehen in Höhe von 250 Mio. US$ zur Finanzierung eines Wassersektorvorhabens beantragt, dessen Ziel die Unterstützung des Wasserversorgers SABESP bei der Verbesserung des Zugangs zu Wasserver- und Abwasserentsorgung in ausgewählten Regionen ist. Weiterhin sollen die operationale Leistung und institutionelle Kapazitäten erweitert werden. » mehr

06.11.2017

Brasilien: Unterstützung kleinbäuerlicher Betriebe im Bundesstaat Paraiba

Mit einem Darlehen in Höhe von 50 Mio. US$ unterstützt die Internationale Entwicklungsorganisation (IDA) ein landwirtschaftliches Entwicklungsvorhaben in Brasilien. Ziel des Projekts ist die Förderung kleinbäuerlicher Betriebe im Bundesstaat Paraiba. Vorgesehen ist zu diesem Zweck die Verbesserung der Wasserversorgung, die Minderung der agroklimatischen Anfälligkeit und die Steigerung des Marktzugangs für die ländliche Bevölkerung und Kleinbauern durch die Einsetzung von Produktionsbündnissen. » mehr

06.11.2017

Indien: Bau/Management für die Infrastruktur zur Wasserverlust-Reduzierung (Kolkata)

Ausgeschrieben ist die Vergabe eines leistungsorientierten Vertrags über drei Jahre für das Wasserverlust-Management in den Gebieten Anandapur und Patuli/Ost-Kolkata. Zu den Leistungen gehören die Entwicklung von ca. 17 Messgebieten ("District Meter Areas- DMA"), die Lieferung und Verlegung von Wasserrohren, u.a. für Hausanschlüsse, sowie von Ventilen (nationale Ausschreibung).
Die Finanzierung erfolgt über die Asiatische Entwicklungsbank / Asian Development Bank (ADB) » mehr