Die deutsche Wasserbranche vernetzt weltweit aktiv - mit GWP!

Unser Ziel sind nachhaltige Lösungen und eine starke Position im internationalen Markt: Dafür koordiniert German Water Partnership (GWP) e. V. über 350 Mitglieder aus Wirtschaft und Forschung mit mehr als 170.000 Mitarbeitern in über 80 Ländern - aktiv unterstützut durch fünf Bundesministerien

» mehr


Sechs neue Länderprofile online: Argentinien, Brasilien, Montenegro, Indien, China & Vietnam

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie funktioniert der Markt in einem Land? Welche Chancen, welche Risiken birgt er? Für zwölf besonders wenig transparente Absatzmärkte finden Sie hier detaillierte Länderprofile – erstellt von German Water Partnership (GWP), German RETech Partnership (RETech) und Mitgliedern aus beiden Netzwerken:

» GWP-Publikationen


GWP stellt aus

 

 

 

 

Auslandsmessen 2018

Melden Sie sich jetzt noch an!

GWP-Gemeinschaftsstände werden auf Basis des bekannten Messekonzepts organisiert. Details zu den einzelnen Stufen entnehmen Sie bitte dem Anmeldeformular.

IFAT India 2018 in Mumbai,             15.-17.10.18

Vietwater 2018 in Ho-Chi-Minh-City, 07.-09.11.18

» mehr

GWP organisiert

 

 

 

 

14. außerordentliche 
Mitgliederversammlung

9. Oktober 2018 in Berlin

2018 ist nicht nur das Jahr des 10-jährigen Bestehens von GWP sondern auch das Jahr, in dem sich das Netzwerk der international aktiven deutschen Wasserbranche modernisiert und stark für die Zukunft macht. Für Mitglieder steht das Protokoll der Versammlung in Kürze im »Mitgliederbereich zur Verfügung.


GWP entwickelt

Sustainable Utility Partnerships

Betreiberpartnerschaften für Nachhaltige Entwicklung

Die Broschüre verdeutlicht den Ansatz des GWP-Arbeitskreise Betrieb und Bildung, deutsches Betreiber Know-how in die Internationale Zusammenarbeit strukturierter einzubinden.

» mehr

GWP reist

Markterschließungsprogramm 2018

Seien Sie dabei – mit GWP!

Wo gibt es Marktchancen, was ist zu beachten? Beim Markterschließungsprogramm kommen lokale Auftraggeber und deutsche Unternehmen zusammen – zusammen mit German Water Partnership und im Auftrag des BMWi.

» mehr