Pressemitteilungen

Pressemitteilungen des Netzwerks der deutschen Wasserwirtschaft und WasserforschungWir berichten regelmäßig über die Aktivitäten unseres Netzwerks der deutschen Wasserwirtschaft und Wasserforschung.

Sie sind noch nicht in unserem Presseverteiler? Melden Sie sich » hier an!

GWP öffnet Türen und vernetzt weltweit - Statement eines Mitglieds

20.02.2019 – Als international agierendes Netzwerk verfolgt German Water Partnership mit seinen Mitgliedern ambitionierte Ziele, lokale Wasserprobleme weltweit zu bewältigen und so einen Beitrag zur nachhaltigen Sicherung der Ressource Wasser zu leisten. Der kürzlich veröffentlichte Beitrag unseres Mitglieds UFT im UFT-Kundenmagazin zeigt auf, wie auch Ihre Präsenz auf den globalen wasserwirtschaftlichen Märkten aussehen könnte und welche Geschäftschancen sich daraus ergeben. In Kürze mehr.

1st Egyptian-German Water Partnership Day in Cairo

05.02.2019 – H.E. Julius Georg Luy, German Ambassador to Egypt and Eng. Mamdouh Raslan, Chairman of the Egyptian Holding Company for Water and Wastewater are welcoming over 160 participants to the 1st Egyptian-German Water Partnership Day in Cairo on the 5th of February 2019. »mehr

BLUE PLANET Berlin Water Dialogues: 
New Solutions for Urban Water Infrastrucutures needs Interdisciplinary and Integrative Thinking

24.10.2018  On 22 October 2018 more than 120 participants from the international water community came together in the "Humboldt-Box" located in the heart of Berlin for this year's BLUE PLANET Berlin Water Dialogues. »more

10 Jahre German Water Partnership: Aufforderung zur Fortsetzung der weltweiten Vernetzung als Schlüssel zur Lösung der globalen wasserwirtschaftlichen Herausforderungen

28.06.2019  Am 27. Und 28. Juni 2018 fand in Berlin die Jubiläumsfeier und Jahreskonferenz von German Water Partnership e.V. (GWP) statt. Mit dabei waren neben den Mitgliedern des Vereins aus ganz Deutschland auch zahlreiche Vertreter der Bundesministerien, Kooperationspartner sowie namhafte Gäste aus Forschung und Wissenschaft. >>mehr

Aktuelle Trends in der Kreislauf- und Wasserwirtschaft in Argentinien, Brasilien, China, Indien, Montenegro und Vietnam

Gemeinsame Pressemitteilung mit RETech: Vorstellung von 6 neuen Länderprofilen

04.06.2018 – Am 08.06.2018 stellen German Water Partnership GWP) und German RETech Partnership (RETech) im Rahmen einer Branchenveranstaltung im BMU in Berlin 6 neue Länderprofile vor. Gefördert wurde die Erstellung wie die im Jahr 2017 vorgestellten Profile durch die Exportinitiative Umwelttechnologien des Bundesumweltministeriums. >>mehr

Ein Netzwerk - eine Vision: GWP auf der IFAT 2018 in München

17.05.2018 – German Water Partnership (GWP) vereinte und präsentierte erneut mit großem Erfolg die deutsche Wasserwirtschaft auf der Weltleitmesse für Umwelttech- nologien, auf der IFAT, vom 14. bis 18. Mai 2018 in München. 18 internationale Delegationen, 5 Länder- und Themenspecials sowie zahlreiche Fachvorträge von GWP-Mitgliedern und -Partnern: Das lebendige Programm zeigte das breite Know-how der deutschen Wasserwirtschaft und zog internationales Publikum an. »mehr

German Water Partnership e. V. zum Weltwassertag 2018: Vermehrter Einsatz naturbasierter Lösungen

22.03.2018  Wasser ist die Grundlage des Lebens. Doch bedingt durch Klimawandel, Bevölkerungswachstum und steigendem Konsum, wird Trinkwasser weltweit zu einem immer knapperen Gut. »mehr

German Water Partnership e.V. (GWP) zum Koalitionsvertrag von CDU/CSU und SPD - Wer Fluchtursachen vermeiden will, muss Wassernot bekämpfen!

08.02.2018 – Mit großem Interesse hat German Water Partnership, der international ausgerichtete Verband der deutschen Wasserwirtschaft und Wasserwissenschaft die Ergebnisse der Koalitionsverhandlungen aufgenommen. » mehr

BLUE PLANET Berlin Water Dialogues: Internationale Experten sprechen über Energie- und Ressourceneffizienz

08.12.2017 – Das Thema Energie- und Ressourceneffizienz in der Wasserwirtschaft stand im Mittelpunkt der Diskussion internationaler Experten im Rahmen der sechsten BLUE PLANET Berlin Water Dialogues am 29. November 2017. Die Hörsaalruine des medizinhistorischen Museums der Berliner Charité bot die stimmungsvolle Kulisse, vor der Vertreter aus Politik, Forschung und Wirtschaft – u.a. der jordanische Staatssekretär S. E. Iyad Dahiyat und Prof. Dr. Uwe Tröger von der TU Berlin – aktuelle wasserwirtschaftliche Herausforderungen unter die Lupe nahmen und Lösungsansätze diskutierten. » mehr

Gemeinsame Erstellung von Länderprofilen für die Kreislauf- und Wasserwirtschaft geht in die zweite Runde

04.12.2017 „Nach dem erfolgreichen Abschluss des gemeinsamen Projekts von GWP und RETech zur Erstellung von Marktanalysen für die Wasser- und Abfallwirtschaft in ausgewählten Ländern können wir dank der Förderung durch die Exportinitiative Umwelttechnologien des BMUB dieses Projekt mit einem Fokus auf neue Länder fortsetzen“ – freuen sich die Geschäftsführerinnen von German Water Partnership  (GWP) Julia Braune und von German RETech Partnership (RETech) Karin Opphard. » mehr

Neue Marktanalysen für Exporte in der Kreislauf- und Wasserwirtschaft

Im Rahmen der BMUB-Exportinitiative Umwelttechnologien erhalten deutsche Unternehmen weitere Unterstützung durch detaillierte Profile für sechs besondere Absatzmärkte

19.06.2017 – Mit der Bevölkerung weltweit wächst die Nachfrage nach Rohstoffen – und damit der Bedarf für ein nachhaltiges Wasser- und Abfallmanagement. Zum Ausbau des Exports von Technik und Know-how in diesem Bereich erhalten deutsche Unternehmen jetzt weitere Unterstützung: Für sechs besonders wenig transparente Absatzmärkte gibt es nun detaillierte Länderprofile. » mehr

Deutsche Wasserwirtschaft sondiert in Saudi-Arabien

BMWi-Geschäftsanbahnungsreise unterstützt Unternehmen beim Markteinstieg

23.05.2017 – Vom 11. bis 15. November 2017 bietet German Water Partnership zusammen mit der AHK Saudi-Arabien und MENA-Projektpartner eine fünftägige Geschäftsanbahnungsreise für die Wasserwirtschaft nach Riad an. Auftraggeber ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). Die Reise soll beim Markteintritt unterstützen, insbesondere durch Treffen mit potenziellen Geschäftspartnern. » mehr

Wasserwirtschaft kämpft gegen Fluchtursachen

GWP richtet auf 10. Jahreskonferenz dringenden Appell an die Politik

16.05.2017 – Eine der vielfältigen Ursachen von Hunger, Krieg und Flucht ist Wassermangel und der nimmt weltweit zu. Den Kampf dagegen will German Water Partnership jetzt ausweiten. Auf seiner Jahreskonferenz am 16. Mai 2017 stellte das Netzwerk aus 350 Unternehmen und wissenschaftlichen Institutionen der deutschen Wasser-Branche ein Maßnahmenpaket vor und richtete einen dringenden Appell an die Politik. » mehr

Der Turkish-GWP-Day ist nach wie vor sehr gefragt

31.10.2016 – Die Nachfrage für den Turkish-German-Water-Partnership-Day ist auch trotz der angespannten politischen Lage des Landes ungebrochen groß: 250 Vertreter aus Politik, Kommunalverwaltung, Industrie und Wirtschaft sowie Wissenschaft und Forschung fanden den Weg nach Mersin. » mehr

Auch mit 50 noch taufrisch – IFAT 2016

10.06.16 – Fünf Messetage rund um den Themenkomplex Umwelttechnologien sind in München zu Ende gegangen und auch wir als German Water Partnership und Partner der Messe München sind sehr zufrieden mit dem Großereignis IFAT: Die Messetage waren äußerst lebhaft, das Rahmenprogramm auf international hohem Niveau. » mehr

9. Jahreskonferenz German Water Partnership

08.06.16 – Die 9. Jahreskonferenz hat ihr Motto, „Deutscher Wassersektor im internationalen Markt – Perspektiven, Regionen, Konzepte“, im besten Sinne in Szene gesetzt. Nie wurde die Darstellung von Kompetenz und Leistungsstärke des Netzwerks German Water Partnership von so vielen Mitgliedern getragen, selten war die Themenmischung so nah am Puls der Zeit. » mehr

Wir freuen uns auf Sie – auf der IFAT 2016

20.04.16 – In Kopperation mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit zeichnet German Water Partnership für die Länderspecials Iran, Türkei und Indien verantwortlich. Auf dem GWP-Gemeinschaftsstand in Halle A5 stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gerne für Fragen, Informationen und Gespräche zur Verfügung. » mehr