Newsarchiv 2016

 

Dezember

22.12.2016

Gemeinsame Initiative von BMZ und BMWi für wirtschaftliches Engagement in und mit Afrika

(BMWi) Anlässlich des zweiten Zukunftsforums "Globalisierung gerecht gestalten" im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) haben Bundesentwicklungsminister Müller und Bundeswirtschaftsminister Gabriel ihre neue Initiative für mehr Investitionen in und Handel mit Afrika vorgestellt. » mehr

20.12.2016

BMWi-Etat für Auslandsmessebeteiligungen steigt 2017 auf 44 Mio. Euro

(AUMA) Mehr Geld gibt es 2017 für das Auslandsmesseprogramm des Bundeswirtschaftsministeriums, das deutsche Unternehmen auf Auslandsmessen unterstützt. Der Deutsche Bundestag hat im Rahmen der Verabschiedung des Bundeshaushalts 2017 beschlossen, den Etat für dieses Exportförderinstrument um 1,5 Mio. auf 44 Mio. Euro zu erhöhen; der Haushaltsausschuss hatte eine entsprechende Empfehlung gegeben. » mehr

19.12.2016

US-Kongress beschließt neues Wasserinfrastrukturpaket

(GTAI) Kurz vor der Weihnachtspause hat der US-Kongress noch ein neues Finanzierungspaket für die Wasserinfrastruktur auf den Weg gebracht. Mit dem Water Infrastructure Improvements for the Nation (WIIN) Act werden circa 30 Großvorhaben des U.S. Army Corps of Engineers (USACE) und zahlreiche weitere Projekte im Sektor autorisiert. » mehr

15.12.2016

Deutschland übernimmt die G20-Präsidentschaft 2017

(BMWi) Deutschland übernahm am 1. Dezember 2016 von China die G20-Präsidentschaft 2017. Der G20-Gipfel findet am 7./8. Juli 2017 in Hamburg statt. Initiativen zur Gestaltung der Globalisierung stehen dabei im Zentrum. » mehr

November

29.11.2016

Kolumbien: Grüne Pilotanlage zur Meerwasserentsalzung / Trinkwasserversorgung für 250 Menschen

(DEG) Die DEG – Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH – kofinanziert ein Pilotvorhaben der Kölner Membran Filtrationstechnik GmbH (Mft) zur Trinkwasserversorgung in Kolumbien. Das Unternehmen stellt dazu rund 195.000 Euro bereit, die DEG ergänzt diesen Betrag um die gleiche Summe aus Mitteln des Programms "Klimapartnerschaften mit der Wirtschaft" des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB). » mehr

23.11.2016

AUMA veröffentlicht Auslandsmesseprogramm 2017

(AUMA) Messetermine und Kontaktdaten für die Auslandsmessebeteiligungen des Bundes und der Länder enthält die Broschüre „Auslandsmesseprogramme der Bundesrepublik Deutschland und der Bundesländer 2017“, die der AUMA_Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft jetzt herausgegeben hat. Der AUMA ist Mitveranstalter der Gemeinschaftsbeteiligungen des Bundes, auf denen sich deutsche Unternehmen zu günstigen Konditionen präsentieren können. » mehr

17.11.2016

Globalen Handel mit Normen erleichtern

(VDMA) Die Wettbewerbsfähigkeit des Maschinen- und Anlagenbaus ist auch abhängig davon, dass Technologien akzeptiert werden – national wie international. Wie mit Normen das Wissen über Stand der Technik festgeschrieben wird, wurde in der Deutschen Normungsstrategie entwickelt. Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) hat sich in die Erarbeitung maßgeblich eingebracht. » mehr

14.11.2016

Brasilien: Consulting, Management eines Wasserwirtschaftsprojekts/Bauüberwachung

(GTAI) Im brasilianischen Bundesstaat Espirito Santo ist folgendes Projekt vorgesehen: Die Unterstützung des Managements eines integrierten und nachhaltigen Wasserwirtschaftsprojekts mit Komponenten u.a. für Katastrophenschutz, effiziente Wasserversorgungsdienste, Ausbau von Abwasser- und Klärwerkseinrichtungen in ausgewählten städtischen Gebieten; ebenfalls werden Bauüberwachungsleistungen benötigt. Die Finanzierung soll über die Weltbankgruppe, Weltbank / International Bank for Reconstruction and Development (IBRD/Weltbank-Gruppe) erfolgen. » mehr

11.11.2016

Sambia: Integrated Small Towns Water Supply and Sanitation Program

(GTAI) Zur Förderung der integrierten Wasserver- und Abwasserentsorgung in 12 Kleinstädten Sambias wurden bei der Afrikanischen Entwicklungsbank (BAD)und beim Afrikanischen Entwicklungsfonds Darlehen in Höhe von rd. 109 Mio. US$ bzw. rd. 10 Mio. US$ beantragt. Vorgesehen sind vor allem die Sanierung und der Ausbau von Wasser- und Abwassersystemen, der Kapazitätenaufbau einschließlich Schulungen für Betreiberpersonal, die Ausbildung von Handwerkerinnen und Handwerkern sowie technische Hilfe, Studien und Durchführungsconsultingleistungen. Das auf vier Jahre ausgelegte Projekt soll Januar 2017 beginnen. » mehr

10.11.2016

Reinforcement of Multiple-Use Water Supply along the Louga-Thies-Dakar Road from the Keur Momar Sarr Treatment Plant - Verbesserung der Trinkwasserversorgung

(GTAI) Die Regierung Senegals beantragte bei der Afrikanischen Entwicklungsbank (BAD) ein Darlehen in Höhe von 65 Mio. Euro für ein geplantes Projekt zur Förderung der Mehrfachnutzung von Wasser. Vorgesehen ist der Bau einer Wasseraufbereitungsanlage in Keur Momar Sarr zur Stärkung der Trinkwasserversorgung entlang der Straßenverbindung von Louga über Thiès nach Dakar. Außerdem umfasst das Vorhaben den weiteren Ausbau der Versorgungsinfrastuktur (z.B. Wasserspeicherung und -verteilung), die Erarbeitung von Studien sowie Maßnahmen zur Entwicklung von Kompetenzen und Leistungsfähigkeit (Capacity Building). » mehr

07.11.2016

Palästinensische Gebiete: Verbesserung der Livelihood im C-Gebiet durch Stärkung der Kapazitäten zur Anpassung an den Klimawandel - Verbesserung der Lebensgrundlagen der landwirtschaftlich tätigen Bevölkerung

(GTAI) Im Rahmen der deutschen Technischen Zusammenarbeit (TZ) mit den Palästinensischen Gebieten ist ein Vorhaben zur Erhaltung von Wasserressourcen geplant. Durch die Verbesserung des Land- und Wassermanagements und die Stärkung der Kapazitäten zur Anpassung an den Klimawandel soll das Projekt dazu beitragen, die wirtschaftliche Situation der landwirtschaftlich tätigen Bevölkerung, insbesondere in den sogenannten C-Gebieten (unter israelischer Verwaltung), zu verbessern. Der lokale Träger des Vorhabens ist noch nicht bekannt. Der Projektbeginn ist für 2017 vorgesehen. » mehr

Oktober

28.10.2016

Ghana: Ghana sucht innovative Lösungen in der Wasserwirtschaft

(BMWi) enviacon international organisiert im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Ghanaischen Industrie und Handelskammer (AHK Ghana) eine Informationsreise für ghanaische Multiplikatoren und Entscheidungsträger aus dem Bereich der Wasserver- und -entsorgung sowie -aufbereitung im kommunalen und industriellen Bereich (nachfolgend mit "Wasserwirtschaft" abgekürzt).  » mehr

27.10.2016

Auch in den USA ist das Interesse an Industrie 4.0 groß – Effizienz als Treiber der digitalen Entwicklung

(VDMA) Die Digitalisierung und Vernetzung in der Produktion ist in Europa und in den USA gleichermaßen im Kommen. Entsprechend ähnlich werden die Chancen und Herausforderungen beurteilt. "Es geht nicht darum, wer führend ist, es geht in erster Linie darum, wie aufgeschlossen die Kunden dieser Idee sind", sagte Ulrich Bartel, Geschäftsführer von Coperion, einem Anbieter von Misch- und Dosiersystemen beim „Talk im Pavillion“ des VDMA auf der K 2016 in Düsseldorf. » mehr

25.10.2016

Türkei: Das Land  bietet Chancen in Wasserver- und -entsorgung im kommunalen und industriellen Bereich – Geschäftsanbahnungsreise in die Türkei vom 13.-17. Februar 2017


(BMWi) Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) organisiert die eclareon GmbH gemeinsam mit LinkTurkey und German Water Partnership e.V. eine Geschäftsanbahnungsreise in die Türkei. Diese richtet sich an exportinteressierte Unternehmen der Wasserver- und -entsorgung im kommunalen und industriellen Bereich. » mehr

24.10.2016

Kenia: Kenias Landwirtschaft steht vor Modernisierungsschub

(GTAI) Kenias Bevölkerung wächst rasant, die Verstädterung nimmt zu. Neben Südafrika gibt es nirgendwo sonst in Subsahara-Afrika so viele moderne Lebensmittelgeschäfte. Das landwirtschaftlich nutzbare Land nimmt ab, Auswirkungen des Klimawandels nehmen zu. Für Kenia gibt es nur einen Weg: Modernisierung der Landwirtschaft, künstliche Bewässerung, mehr Treibhäuser und weniger Verluste nach der Ernte durch bessere Verarbeitung und Verpackung.  » mehr

19.10.2016

Kenia: Towns Sustainable Water Supply and Sanitation Program

(GTAI) Die kenianische Regierung beantragte bei der Afrikanischen Entwicklungsbank ein Darlehen und beim Afrikanischen Entwicklungsfonds (FAD) Zuschüsse für ein geplantes Entwicklungsvorhaben. Ziel des Projekts ist die Verbesserung von Zugang zu sowie Qualität, Verfügbarkeit und Nachhaltigkeit der Wasserver- und der Abwasserentsorgung in mehreren Städten des Landes. Zu diesem Zweck sind schwerpunktmäßig Investitionen in die entsprechende Infrastruktur und Kapazitätsaufbau bei den Betreibern geplant. » mehr

18.10.2016

Water Efficiency Improvement in Drought Affected Provinces

Die Asiatische Entwicklungsbank (ADB) unterstützt ein Vorhaben der technischen Hilfe in Vietnam. Ziel des Projekts ist die Vorbereitung eines Investitionsprojekts, das die Modernisierung von acht Bewässerungssystemen vorsieht. Der Schwerpunkt der Hilfeleistung liegt auf der Anfertigung von Machbarkeitsstudien. » mehr

14.10.2016

Stipendiumprogramm der Deutschen Wirtschaft

(Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft) Im Rahmen des Zoran Djindjic Stipendienprogramms der Deutschen Wirtschaft für den Westlichen Balkan absolvieren Graduierte und Studierende aus Serbien, Kroatien, Mazedonien, Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Montenegro und Albanien drei- bis sechsmonatige Praktika in deutschen Unternehmen. Mit diesem Programm bietet sich für Unternehmen eine ausgezeichnete Möglichkeit, hochqualifizierte Nachwuchskräfte aus Südosteuropa für einen späteren Einsatz im eigenen Hause zu gewinnen. Die Praktikanten haben einen fachlichen Hintergrund mit ökonomischem oder ingenieurtechnischem Bezug.

» mehr

13.10.2016

Gabriel: Erste Maßnahme zur Umsetzung der neuen Exportstrategie stärkt deutsche Exportwirtschaft

(BMWi) - Der Interministerielle Ausschuss des Bundes für Exportkreditgarantien (IMA) hat am 13. Oktober eine wichtige Grundsatzentscheidung zur konkreten Umsetzung der neuen Exportstrategie gefällt; Risiken bei Auslandsgeschäften können nun reduziert werden.» mehr

13.10.2016

Citywide Sanitation Planning: Insights from India and Bangladesh

(German Toilet Organization, GTO) In India, many cities claim that they have a high coverage of sewerage while in reality half the sewage may be going untreated into natural water bodies, as we discovered in the course of our sanitation planning efforts in various cities. Citywide sanitation plans should aim to create an ecosystem of decentralised sanitation services.

» mehr

11.10.2016

Auslandsmesseprogramm 2017: 239 Messebeteiligungen geplant

(AUMA) - Das Bundeswirtschaftsministerium will im nächsten Jahr deutsche Unternehmen durch 239 Gemeinschaftsbeteiligungen auf Messen in rund 50 Ländern unterstützen. Dies ist das Ergebnis der Herbstsitzung des Arbeitskreises Auslandsmessebeteiligungen beim AUMA (AKAM) am 27. September 2016 in Hannover, an der Vertreter der Bundesministerien für Wirtschaft und Energie (BMWi) sowie Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), des Auswärtigen Amtes, der Bundesländer, der exportorientierten Spitzen- und Fachverbände der deutschen Wirtschaft teilgenommen haben. » mehr

07.10.2016

Pariser Klimaschutzabkommen tritt in Kraft

(BMUB) Deutschland ist dem Pariser Klimaschutzabkommen offiziell beigetreten.

Zusammen mit der EU-Kommission und anderen EU-Staaten hinterlegte die Bundesregierung heute die Ratifizierungsurkunde bei den Vereinten Nationen in New York. Mit der Ratifizierung durch die EU sind diese Schwellen überschritten, so dass das Abkommen in 30 Tagen in Kraft treten kann.

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat die Ratifizierung am 7. Oktober in einer Zeremonie mit UN-Generalsekretär Ban Ki-moon in Hamburg gewürdigt. » mehr

07.10.2016

Ostafrika sucht private Investoren für Infrastrukturen

(GTAI) Die ostafrikanischen Länder Uganda, Ruanda und Tansania suchen private Investoren für verschiedene Projekte. Die Rede ist von insgesamt 10 Mrd. US$. Weil den Staatshaushalten die nötigen Finanzmittel fehlen und die Verschuldungslimits ausgereizt scheinen, sollen nun Privatanleger die Volkswirtschaften auf die Überholspur bringen und viele Menschen aus der Armut führen - so zumindest der Tenor auf einem jüngsten "Global African Investment Summit" in der ruandischen Hauptstadt Kigali. » mehr

06.10.2016

Kabinett verabschiedet Eckpunkte für Exportstrategie

(BMWi) Das Bundeskabinett hat am 5.10. das von Minister Gabriel vorgelegte Strategiepapier "Neue Impulse für den internationalen Wettbewerb um strategische Großprojekte - Chancen für Deutschland verbessern" beschlossen. » mehr

06.10.2016

Förderprogramme für den kanadischen Markt

(Deutsch-Kanadische Industrie- und Handelskammer) Die kanadische Regierung fördert mit zwei neuen Programmen die Cleantech-Branche sowie deutsch-kanadische F&E-Projekte. Von deutscher Seite aus werden die F&E-Kooperationen durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt.

Das Energy Innovation Program beinhaltet die „Förderung sauberer Energien“, die Deutsch-Kanadischen F&E-Projekte haben die „Entwicklung innovativer Produkte, Prozesse oder technologiebasierte Dienstleistungen mit hohem Marktpotenzial“ zum Ziel. » mehr

September

30.09.2016

Bangladesch: Saidabad Raw Water Conveyor

(gtai) Die Europäische Investitionsbank (EIB) prüft zurzeit die Unterstützung eines Vorhabens zur Verbesserung der Wasserversorgung der Hauptstadt von Bangladesch. Vorgesehen sind die Entwicklung einer nachhaltigen Oberflächenwasserressource und der Ausbau des Trinkwasserverteilungsnetzes von Dhaka. » mehr

30.09.2016

Tunesien: Rural Drinking Water Supply Programme Phase II (PAEPR II)

(gtai) Der Afrikanische Entwicklungsfonds (FAD) unterstützt die zweite Phase eines Programms zur Verbesserung der ländlichen Trinkwasserversorgung in Tunesien.Sie ist auf eine Dauer von vier Jahren ausgelegt und wird in 20 von 24 Gouvernoraten durchgeführt. Das Programm soll 372.000 Einwohnern zugute kommen und umfasst folgende Komponenten: Entwicklung neuer und Rehabilitierung bestehender Trinkwassergewinnungs- und -versorgungssysteme, Bau netzunabhängiger Trinkwasserversorgungs- und Abwassersysteme für 1.200 Schulen, Kapazitätenaufbau auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene, Programmmanagement. » mehr

27.09.2016

BFS-Richtlinie zur Förderung der Internationalisierung der Berufsbildung

(BMBF) Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) veröffentlichte am 27.09.2016 im Bundesanzeiger die neue "Richtlinie zur Förderung der Internationalisierung der Berufsbildung". In einer globalisierten Wirtschaft haben sich Bildung und Wissen als entscheidende Erfolgsfaktoren für Beschäftigungsfähigkeit, wirtschaftliches Wachstum, Innovation, Wettbewerbsfähigkeit und soziale Stabilität erwiesen. Die Nachfrage und damit das Potential internationaler Bildungsmärkte nach Bildungsdienstleistungen sind hoch, besonders im Bereich der Berufsbildung im Sinne der nicht-akademischen Facharbeiterausbildung. » mehr

26.09.2016

EU-Sektorseminar „Wasser in den EU-Drittstaatenprogrammen“

(gtai) Um den Zugang zu sauberem Wasser sowie sanitäre Versorgung in Partnerländern zu verbessern, fördert die EU Wasserprojekte im Rahmen ihrer Drittstaatenprogramme. Am 15.11.2016 informieren EU-Vertreter in Brüssel über entsprechende Außenhilfsprogramme.
Am Vormittag des Sektorseminars informieren Vertreter der Europäischen Kommission und anderer Institutionen, wie beispielsweise der EIB bzw. der EBRD über Möglichkeiten im Rahmen der verschiedenen EU-Außenhilfeprogramme. Am Nachmittag findet eine Firmenbörse statt, bei der die Teilnehmer Kontakte mit potenziellen Kooperationspartnern für künftige Ausschreibungen knüpfen können. Darüber hinaus wird es auch Gelegenheit geben, sich direkt mit den Vertretern der Europäischen Union und der Europäischen Investitionsbank auszutauschen. » mehr

23.09.2016

AUMA: Vier der TOP 10-Messeveranstalter aus Deutschland

(IXPOS) Unter den weltweit führenden Messeunternehmen sind deutsche Gesellschaften stark vertreten: Gemessen am Umsatz des Jahres 2015 gehörten vier Messegesellschaften aus Deutschland zu den TOP 10.  Das ergab eine Untersuchung, die der AUMA-Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft im August 2016 abgeschlossen hat. » mehr

15.09.2016

GreenTec Awards: Bühne frei für die Gala des Jahres

(VKP engineering GmbH) Am 12. Mai 2017 werden in Berlin zum 10. Mal die GreenTec Awards verliehen. Alle TOP 10-Bewerber werden am 15.11.2016 online vorgestellt, das Online-Voting läuft vom 28.11.2016 bis 06.01.2017. Die Jurysitzung ist am 22.01.2017 und im Rahmen einer großen Gala findet dann am 12.05.2017 die Preisverleihung statt.  » mehr

03.09.2016

Hermesdeckungen in der Praxis

(IHK Wuppertal-Solingen-Remscheid) Welche Möglichkeiten staatliche Exportkreditgarantien speziell für kleine und mittelständische Unternehmen bieten und was bei deren Beantragung zu berücksichtigen ist, kann im Rahmen von terminierten Einzelberatungsgesprächen am 03. November 2016 erörtert werden, die die IHK Wuppertal-Solingen-Remscheid in Kooperation mit Euler Hermes anbietet.. » mehr

August

05.08.16

Kenia: Verbesserung der Wasserver- und -entsorgung

(gtai) Die Regierung Kenias beantragte bei der Internationalen Entwicklungsorganisation (IDA) einen Kredit in Höhe von 200 Mio. US$ zur Finanzierung eines 2. Projekts im Bereich Wasserver- und Abwasserentsorgung. » mehr

05.08.16

Die Ukraine reformiert den Zoll

(gtai) Die wirtschaftlich schwer gebeutelte Ukraine möchte ihr Zollwesen reformieren. Korruptionsbekämpfung, Verfahrensvereinfachungen und eine Beschleunigung der Zollabfertigung stehen auf dem Programm. Zwei Jahre haben Regierung und Verwaltung Zeit, selbst gesteckte Ziele zu erreichen. Eine Reform ist dringend notwendig, um das Vertrauen der Bürger und der Kreditgeber zurückzugewinnen. » mehr

05.08.16

Pakistan Entwicklungsvorhaben in Belutschistan

(gtai) Die Internationale Entwicklungsorganisation (IDA) unterstützt ein Entwicklungsvorhaben in der pakistanischen Provinz Balochistan. Ziele des Projekts sind der Aufbau von Verwaltungskapazitäten für die Bewirtschaftung von Wasserressourcen und deren Überwachung. Die Schwerpunkte des Programms liegen in den Bereichen Aufbau von Kapazitäten und institutioneller Stärkung der Akteure sowie Investitionen in Bau, Sanierung und Wartung von Bewässerungsinfrastruktur. » mehr 

02.08.16

Mali: Verbesserung der Wasserversorgung in Bamako

(gtai) Die Internationale Entwicklungsorganisation unterstützt ein bereits laufendes Entwicklungsvorhaben in Mali mit einer Zusatzfinanzierung. Ziel des Projekts ist die Verbesserung der Trinkwasserversorgung in der Hauptstadt Bamako. Schwerpunkte des Projekts sind Ausbau und Sanierung von Wasserproduktionsanlagen, die Beseitigung von Engpässen bei Wasserspeicherung und -versorgung sowie die Subventionierung der Wasserpreise für sozial schwache Haushalte. » mehr

Juli

28.07.16

Bekämpfung der Wüstenbildung durch effiziente Nutzung von Wasservorkommen

(gtai) Die VR China hat bei der Asiatischen Entwicklungsbank ein Darlehen für ein geplantes nicht näher spezifiziertes Entwicklungsvorhaben in der Provinz Guizhou beantragt. Ziel des Projekts ist die hocheffiziente Wassernutzung zur Bekämpfung der Wüstenbildung in Felsgebieten. Neben Wasserspeicherung und -sparen sind auch ökologische Wiederherstellungsmaßnahmen vorgesehen. » mehr

27.07.16

Kosovo: Abwasserentsorgung Südwest

(gtai) Im Rahmen der deutschen Finanziellen Zusammenarbeit prüft die Bundesregierung zurzeit die Unterstützung eines Vorhabens zur Verbesserung der Abwasserentsorgung an mehreren Orten im Südwesten des Kosovo. Die vorliegende Phase V sieht jeweils den Bau einer Kläranlage sowie folgende Maßnahmen vor: Dokumentation der Abwasser- und Regenwassernetze in Geografischen Informationssystemen (GIS), Spülung sowie Untersuchung der Hauptleitungen der Abwassernetze mittels Kamerabefahrung, Feststellung und Klassifizierung von Schäden, hydraulische Nachrechnung sowie darauf aufbauend die Reparatur, Rehabilitierung und den teilweisen Neubau der Abwassernetze. » mehr

25.07.16

GWP-Länderforum Südosteuropa bei der KfW

(GWP) Wie ist es um die Themen „Aktivitäten“ und „Beschaffung“ im Wassersektor in Südosteuropa eigentlich bestellt? Welche Projekte gibt es dort aktuell, wie sehen diese aus, sind Trends beschrieben, wie sieht deren Finanzierung aus, und, und, und. Auf alle diese Fragen wünschten sich die Mitglieder des GWP-Länderforums hinreichend detaillierte Antworten. Sie bekamen diese im Rahmen einer Informationsveranstaltung bei der KfW Bankengruppe, Geschäftsbereich KfW-Entwicklungsbank, in Frankfurt. » mehr

25.07.16

Aserbaidschan: Investitionen in die Siedlungswasserwirtschaft

(gtai) Aserbaidschan beantragte bei der Asiatischen Entwicklungsbank ein Darlehen für ein geplantes nicht näher spezifiziertes Entwicklungsvorhaben. Ziel der vierten Tranche dieses Programms ist weiterhin die Verbesserung der Gesundheit der Menschen und Umweltbedingungen in Kleinstädten in einem 500.000 Einwohner umfassenden Gebiet rund um Baku. In diesem Rahmen sind u.a. Investitionen in Sanierung bzw. Ausbau der Wasserver- und Abwasserentsorgung vorgesehen. » mehr

22.07.16

Algerien hat ehrgeizige Ziele in der landwirtschaftlichen Bewässerung

(gtai) Die algerische Wirtschaft ist in hohem Maße von Nahrungsmittelimporten abhängig. Knapp 20 Prozent der algerischen Einfuhren entfallen auf Agrarprodukte. Laut algerischem Agrarministerium sind bis 2019 Ausgaben zur Steigerung der Agrarproduktion in Höhe von 1,5 Mrd. US-Dolar vorgesehen. Neben der Modernisierung des Maschinenparks nimmt die landwirtschaftliche Bewässerung eine zentrale Rolle in der Agrarpolitik des Flächenstaates ein. » mehr

20.07.16

Kambodscha: Verbesserung der Siedlungswasserwirtschaft in Provinzstädten

(gtai) Kambodscha beantragte bei der Asiatischen Entwicklungsbank ein Darlehen in Höhe von 60 Millionen US-Dollar für ein Vorhaben zur Förderung der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung auf Provinzebene. Ziel ist die nachhaltige Bereitstellung von Leistungen der Wasserversorgung und Siedlungshygiene in ausgewählten Provinzstädten. » mehr

20.07.16

Sonderpreis fördert Aufbau von nachhaltigen Infrastrukturen

(BMUB) Das BMUB hat einen Sonderpreis ausgeschrieben, mit dem das internationale Engagement von Kommunen für den Aufbau nachhaltiger Infrastrukturen prämiert wird. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf Bereichen der öffentlichen Daseinsvorsorge, wie der Wasser- und Abwasserversorgung und der Abfallentsorgung. Dort bestehen international großer Handlungsbedarf – und große Potenziale für deutsches Know-How. » mehr

19.07.16

Kalifornien braucht nachhaltige Lösungen für die Wasserkrise

(gtai) Das Wetterphänomen El Niño verschaffte Kalifornien zu Jahresbeginn 2016 dank moderater Niederschläge eine kurze Verschnaufpause in der anhaltenden Dürrephase. Allerdings steht der Bundesstaat weiterhin vor großen Herausforderungen, die Wasserversorgung dauerhaft zu gewährleisten. Diverse Technologien sind gefragt, um Wasser zu sparen beziehungsweise effizienter einzusetzen. Der Bedarf an hochwertigen Aufbereitungstechnologien zieht an. » mehr

19.07.16

Verbesserung der Wasserversorgung in Neu-Delhi

(gtai) Indien beantragte bei der Asiatischen Entwicklungsbank ein Darlehen in Höhe von 200 Millionen US-Dollar für ein Investitionsprogramm zur Verbesserung der Wasserversorgung im Hauptstadtgebiet Delhi (National Capital Territory of Delhi). Das Vorhaben soll zur Verringerung der Wassermengen, für die keine Einnahmen erzielt werden (non-Revenue Water), beitragen und einen gerechten Zugang zu Wasserdienstleistungen fördern. » mehr

15.07.16

Madhya Pradesh: Einrichtung und Ausbau von Bewässerungssystemen

(gtai) Indien beantragte bei der Asiatischen Entwicklungsbank ein Darlehen in Höhe von 430 Millionen US-Dollar für ein Bewässerungsprogramm im Bundesstaat Madhya Pradesh. Ziel ist es, die Bewässerungseffizienz und die Wasserproduktivität in zwei großen Bewässerungsgebieten in Madhya Pradesh zu erhöhen. Dabei geht es u.a. um die Entwicklung neuer, hocheffizienter Bewässerungsanlagen auf einer Fläche von 125.000 Hektar. » mehr

14.07.16

Rege Projekttätigkeit in Ägyptens Wassersektor

(gtai) Ein knappes Wasserangebot und der wachsende Bedarf von Landwirtschaft, Industrie und Bevölkerung sorgt für eine rege Projekttätigkeit in Ägypten. Zur Sicherung der Versorgung gewinnt die Entsalzung von Meerwasser an Bedeutung. Im Abwasserbereich besteht vor allem auf dem Land ein umfangreicher Bedarf, jedoch werden auch Kläranlagen in Städten ausgebaut. Der Bedarf an ausländischer Technik und Expertise ist hoch. Internationale Geber fördern mehrere Projekte und Programme. » mehr

13.07.16

Mauretanien: Wasserversorgung auf dem Land

(gtai) Der Afrikanische Entwicklungsfonds unterstützt ein bereits laufendes Entwicklungsvorhaben in Mauretanien mit weiteren Finanzmitteln. Ziele des Projekts sind nach wie vor die Verbesserung der Lebensbedingungen von ländlichen und nomadisch lebenden Bevölkerungsteilen durch Wasserversorgung und besseres Sektormanagement. » mehr

11.07.16

Hermesdeckungen für Iran wieder möglich – Beschlusslage geändert

(BMWi) Ab sofort können Irangeschäfte zu kurz- sowie mittel- und langfristigen Zahlungsbedingungen wieder mit Hermesdeckungen abgesichert werden; vorausgesetzt, es liegen entsprechende Sicherheiten des iranischen Finanzministeriums oder der Zentralbank vor. Die Deckungspolitik für den Iran wurde am 20. Juni 2016 entsprechend geändert. » mehr

11.07.16

Bolivien: Landesweites Programm für die landwirtschaftliche Bewässerung

(gtai) Die Interamerikanische Entwicklungsbank unterstützt ein Entwicklungsvorhaben in Bolivien. Ziel des dritten Projekts dieser Reihe ist die Steigerung der Einkommen der Landbevölkerung im Projektgebiet. Folgende Schwerpunkte sind geplant: Steigerung der kleinbäuerlichen Produktivität durch Ausweitung der bewässerten Agrarflächen; Effizientere Wassernutzung in Bewässerungssystemen; bessere Bewirtschaftung, der für die Bewässerung genutzten Wasserressourcen. » mehr

07.07.16

Evaluierung des EZ-Scout-Programms

(BMZ) Mit der Entsendung von sogenannten EZ-Scouts stellt das BMZ seit 2012 deutschen Unternehmen fachkundige Berater und Beraterinnen mit entwicklungspolitischem Know-how zur Verfügung. Nun wurde zum ersten Mal Bilanz gezogen. » mehr

Juni

23.06.16

Somalia: Infrastukturprogramm zur Stärkung der Resilienz

(gtai) Mit einem Zuschuss unterstützt der Afrikanischen Entwicklungsfonds  ein wasserwirtschaftliches Entwicklungsvorhaben in Somalia. Ziel des Projekts ist die Schaffung einer nachhaltigen Wasserver- und Abwasserentsorgung für rd. 250.000 Haushalte (Ausbau der Leitungsnetze) unter besonderer Berücksichtigung ökologischer Aspekte. » mehr

17.06.16

Tschechien saniert dank EU-Mitteln seine Wasserwirtschaft

(gtai) Überschwemmung, Dürre, Schmutzwasser - Tschechiens Wasserwirtschaft steht vor großen Herausforderungen und Investitionen. Dank der EU-Fonds kann das Land dabei aus dem Vollen schöpfen und zahlreiche Projekte realisieren. Aktuell bekommen vor allem die Wasserwerke und Kläranlagenbetreiber Fördermittel für die Modernisierung ihrer Infrastruktur. Um künftig Trockenperioden besser abzufedern, sollen große Wasserspeicher gebaut werden. » mehr

15.06.16

Vietnam: Städische Abwasserentsorgung

(gtai) Mit einem zusätzlichen Darlehen in Höhe von 69 Millionen US-Dollar sowie einem zusätzlichen Kredit in Höhe von 50 Millionen US-Dollar unterstützen die Weltbank und die Internationale Entwicklungsorganisation ein laufendes Vorhaben im städtischen Wasser- und Abwassersektor in Vietnam. Ziel des Projekts ist die nachhaltige Verbesserung der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung in ausgewählten städtischen Gebieten. » mehr

10.06.16

Bosnien und Herzegowina: Erweiterung und Instandsetzung der Wasserversorgung

(gtai) Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung prüft zurzeit die Unterstützung eines Wasserversorgungsvorhabens in Vikoso, einer Gemeinde ca. 30 Kilometer nördlich der Hauptstadt Sarajewo. Zu den Projektzielen gehören der Ausbau des Wasserversorgungsnetzes, die Verringerung von Wasserverlusten, die Verbesserung der Widerstandskraft gegenüber dem Klimawandel sowie die Erhöhung der Versorgungsqualität durch Instandsetzungsarbeiten am bestehenden Netz. » mehr

10.06.16

Somalia: Entwicklung der Wasserinfrastruktur

(gtai) Somalia beantragte beim Afrikanischen Entwicklungsfonds einen Zuschuss für ein geplantes Entwicklungsvorhaben. Ziel des Projekts ist die Schaffung einer belastbaren und nachhaltigen Wasserver- und Abwasserentsorgungswirtschaft für alle Nutzer sowie die Bereitstellung entsprechender Infrastruktur in ausgewählten Gebieten. » mehr

09.06.16

Kambodscha: IWRM im Mekongdelta

(gtai) Mit einem Kredit in Höhe von 15 Millionen US-Dollar unterstützt die Internationale Entwicklungsorganisation (IDA) die dritte Phase eines Vorhabens zur integrierten Bewirtschaftung der Wasserressourcen im Nordosten Kambodschas. Ziel ist es, in ausgewählten Regionen im Einzugsgebiet des Mekong-Flusses die Grundlagen für eine effektive Wasser- und Fischereibewirtschaftung zu schaffen. » mehr

07.06.16

Bangladesch: Verbesserung der Wasserversorgung in Dhaka

Bangladesch beantragte bei der Asiatischen Entwicklungsbank ein Darlehen für ein geplantes Entwicklungsvorhaben. Ziel des Projekts ist es, die Wasserversorgung der Hauptstadt Dhaka zuverlässiger, nachhaltiger und klimaresistenter zu machen. Schwerpunkte dabei sind Verbesserungen im Verteilungsnetz, Qualitätssteigerungen sowie Kapazitätsaufbau im Netzbetrieb in Gebieten mit Wasserzählern. » mehr

06.06.16

Sri Lanka: Wasserwirtschaft auf der Halbisel Jaffna

(gtai) Sri Lanka beantragte bei der Asiatischen Entwicklungsbank ein Darlehen und einen Zuschuss der technischen Hilfe als Zusatzfinanzierung für ein bereits laufendes Entwicklungsvorhaben. Ziele des Projekts sind die Errichtung einer Rohwasserleitung für die Trinkwassergewinnung und -verteilung auf der Halbinsel Jaffna sowie die Verbesserung von Abwasserentsorgungsinfrastruktur und Wasserressourcenbewirtschaftung. » mehr

03.06.16

Integriertes Wasser- und Umweltmanagement in der Bohai-See

(gtai) Mit einem Zuschuss in Höhe von 9,5 Millionen US-Dollar aus Mitteln der Globalen Umweltfazilität unterstützt die Weltbank ein Umweltschutzprojekt in China. Dabei geht es um die Förderung eines integrierten Wasser- und Umweltmanagements im Mündungsgebiet von drei Flüssen in der Meeresbucht von Bohai. Ziele sind die Verbesserung der Wassernutzung und die Reduzierung der Umweltverschmutzung im Projektgebiet. Das Vorhaben soll bis Ende August 2021 abgeschlossen sein. » mehr

03.06.16

Beschäftigung im Umweltschutz knackt die 2-Millionen-Marke

(UBA) Die meisten Arbeitsplätze gibt es bei den umweltorientierten Dienstleistungen. Dort arbeiten fast 1,4 Millionen Menschen – im Jahr 2012 ein Anteil von rund 63 Prozent an der gesamten erfassten Umweltschutzbeschäftigung. Hierzu gehören beispielsweise das Energie- und Gebäudemanagement, die ökologische Landwirtschaft und die Gewässerreinhaltung und Abfallbeseitigung. » mehr

02.06.16

Bolivien: Unterstützung von Reformen in der Wasserwirtschaft

Die Interamerikanische Entwicklungsbank finanziert ein weiteres Vorhaben zur Stärkung des Wasser- und Abwassersektors in Bolivien. Dabei handelt es sich um die letzte von zwei aufeinanderfolgenden Maßnahmen zur Unterstützung von Reformen in diesem Bereich. Ziel des Programms ist es, die Trinkwasserversorgung, die Abwasserentsorgung und die Bewirtschaftung der Wasserressourcen in Bolivien durch die Entwicklung der institutionellen und politischen Rahmenbedingungen zu verbessern. » mehr

01.06.16

Kasachstan: Sanierung städtischer Wasser- und Abwassersysteme

(gtai) Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) unterstützt ein Wasser-Abwasser-Vorhaben in der kasachischen Stadt Ust-Kamenogorsk. Es umfasst prioritäre Investitionen zur Sanierung von Teilen der Wasserver- und Abwasserentsorgungssysteme einschließlich Instandsetzung einer Wasserentnahmestelle und zweier Abwasserpumpstationen und des Kaufs von Spezialfahrzeugen. » mehr

Mai

31.05.16

Marokko: Ausbau der Trinkwasserversorgung

Marokko beantragte bei der Afrikanischen Entwicklungsbank ein Darlehen für ein geplantes Entwicklungsvorhaben. Ziele des Projekts sind die Verbesserung der Trinkwasserqualität und die Leistungssteigerung der Trinkwasserversorgungssysteme. » mehr

31.05.16

Neue GWP-Broschüre Wasser 4.0

Veröffentlichung des GWP-Arbeitskreises Wasser 4.0 zur Bedeutung, Entwicklung und dem aktuellen Stand der Digitalisierung und Automatisierung in der Wasserwirtschaft. Die 28-seitige Broschüre wurde im Rahmen der Pressekonferenz auf der IFAT an Staatsekretär Gunter Adler übergeben. » mehr

30.05.16

Haiti: Stärkung und Reform der Wasserwirtschaft

(gtai) Die Regierung Haitis beantragte bei der Interamerikanischen Entwicklungsbank  einen Zuschuss für ein geplantes Entwicklungsvorhaben. Ziel des zweiten von drei Projekten dieses Programms sind politische, rechtliche und institutionelle Reformen des Wasserversorgungs- und Abwassersektors. » mehr

25.05.16

Ressourcen- und Umweltschutzprojekt

(gtai) Die Regierung der VR China beantragte bei der Weltbank (IBRD) ein Darlehen in Höhe von 150 Millionen US-Dollar zur Finanzierung eines geplanten Entwicklungsvorhabens. Ziel des Projekts ist ein integriertes Wasserbewirtschaftungs- und Umweltschutzprojekt. » mehr

24.05.16

Infrastrukturentwicklung in Nordargentinien

(gtai) Die Regierung Argentiniens beantragte bei der Weltbank (IBRD) ein Darlehen in Höhe von 250 Millionen US-Dollar für ein Vorhaben zur Unterstützung des sogenannten "Plan Belgrano", der die soziale und wirtschaftliche Entwicklung der nördlichen Provinzen des Landes zum Ziel hat. Vorgesehen sind Maßnahmen zur Verbesserung der Wasser- und Abwasserinfrastruktur. » mehr

20.05.16

Entwicklungsbanken fördern Wasserwirtschaft in der MENA-Region

(gtai) Die Staaten des Nahen Ostens und Nordafrikas gehören zu den wasserärmsten Regionen der Welt. Ein nachhaltiger Umgang mit der knappen Ressource und eine Gewährleistung des Zugangs zu Wasserversorgung und Abwasserentsorgung stellt in diesem Erdteil eine große Herausforderung dar. Nicht zuletzt zur Erreichung der Ziele nachhaltiger Entwicklung im Wassersektor sind wichtige Investitionen nötig. Hier bieten öffentliche Aufträge internationaler Geber deutschen Unternehmen Geschäftschancen. » mehr

12.05.16

Wasseraufbereitung in Mexiko mit geteiltem Ausblick

(gtai) Im mexikanischen Wasser- und Abwassersektor kommen die Impulse 2016 und voraussichtlich auch 2017 eher aus der Privatwirtschaft als aus dem öffentlichen Bereich. Die niedrigen Staatseinnahmen infolge des geringen Ölpreises haben dazu geführt, dass der Haushalt für 2016 im Februar gekürzt wurde. Im privaten Sektor benötigen vor allem Getränke- und Nahrungsmittelkonzerne Wasseraufbereitungstechnik. Auch der Wohnbau hat Bedarf an Wasserfiltern und -pumpen. » mehr

12.05.16

Wasser ist knapp in Jordanien

(gtai) Wasser ist der Engpassfaktor schlechthin in Jordanien. Trotz Reformbemühungen in den letzten Jahren hat sich der chronische Wassermangel angesichts der wachsenden Bevölkerung weiter verschärft. Die Regierung will im Rahmen der "National Water Strategy 2016-2030" die Versorgung ausbauen und die vorhandene Infrastruktur modernisieren. Dabei sollen auch die Abwasseraufbereitung und die Wasserentsalzung an Bedeutung gewinnen. » mehr

11.05.16

Kasachstans Wasserwirtschaft lockt mit neuen Projekten

(gtai) In Kasachstans Wasserwirtschaft besteht großer Modernisierungsbedarf. Bei der Finanzierung von Projekten spielt die Unterstützung durch internationale Entwicklungsbanken eine große Rolle. Wichtiger Partner ist die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE), die aktuell die Kreditvergabe für drei Vorhaben prüft. » mehr

05.05.16

Die Emirate suchen nach innovativen Lösungen in der Wasserwirtschaft

(gtai) Wasser ist knapp in den Vereinigte Arabischen Emiraten. Der Grundwasserspiegel sinkt, die Meerwasserentsalzung ist teuer und der Einsatz von aufbereitetem Abwasser begrenzt. Die Emirate bieten dank großer Offenheit für Innovationen, finanziellem Wohlstand und einem hohen Bildungsniveau ein positives Umfeld für die Umsetzung neuer Ideen. Dies kann auch Geschäftschancen für deutsche Unternehmen und Forscher eröffnen. » mehr

04.05.16

Wasser bringt Staatsoberhäupter an einen Tisch

(UN-Water) UN-Generalsekretär Ban-Ki Moon und Weltbankpräsident Jin Yon Kim haben ein Treffen von zehn Staatsoberhäuptern und zwei Beratern angekündigt, bei dem es auf höchster Ebene um die Erreichung der Sustainable Development Goals im Bereich Trink- und Abwasser gehen soll. » mehr

April

28.04.16

Kirgisien: Ausbau und Rehabilitation städtischer Wasser- und Abwasseranlagen

(gtai) Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung unterstützt ein Vorhaben zur Verbesserung der städtischen Wasser-Abwassersysteme in der kirgisischen Stadt Kara-Suu. Es umfasst u.a. den Ausbau des Trinkwasserversorgungsnetzes, die Rehabilitierung von Wasserleitungen und die Desinfektion des Rohwassers. Außerdem sind der Bau eines Abwasserentsorgungssystems in einem ausgewählten Stadtteil sowie die Modernisierung der Kläranlage geplant. » mehr

27.04.16

Stipendienprogramm der deutschen Wirtschaft für die Ukraine

Das Stipendienprogramm der Deutschen Wirtschaft für die Ukraine bietet Studierenden und jungen Graduierten aus der Ukraine die Möglichkeit, ein mehrmonatiges Betriebspraktikum in führenden deutschen Unternehmen zu absolvieren. Die Stipendiaten erhalten einen Einblick in die Unternehmenskultur in Deutschland und lernen moderne Management- und Arbeitsorganisation kennen. Deutsche Unternehmen, die Interesse an einem Praktikanten haben, können sich noch bis zum 6. Juni 2016 melden. » mehr

27.04.16

Indien: Umweltrelevante städtische Infrastrukturentwicklung

(gtai) Im Rahmen der Finanziellen Zusammenarbeit fördert die Bundesrepublik Deutschland ein Projekt zur Entwicklung umweltrelevanter städtischer Infrastruktur im indischen Bundesstaat Madhya Pradesh. Das Vorhaben unterstützt durch die Finanzierung von Investitionen in Wasserver- und Abwasserentsorgung in einigen Klein- und Mittelstädten (20.000 bis 150.000 Einwohner) die Regierung von Madhya Pradesh bei der Umsetzung ihrer sogenannten "Sanitation Mission", die den Ausbau und die Modernisierung der Wasserversorgung, der Abfallentsorgung und der Abwassersysteme zum Ziel hat. » mehr

27.04.16

Sehr viel Aktivität in Sambias Wassersektor

(gtai) In Sambia haben internationale Geber die Finanzierung einer Reihe von Wasserprojekten sichergestellt. Der Fokus liegt auf der Hauptstadt Lusaka. Die dort geplanten Maßnahmen sind die ersten Schritte für die Umsetzung eines aus drei Teilen bestehenden Masterplans, der Frischwasser, Abwasser und Drainage umfasst. Auch über zukünftige Phasen dürfte die Implementierung des Masterplans für Aufträge sorgen. Investitionen gibt es zudem in den Städten des Kupfergürtels. » mehr

26.04.16

Tadschikistan: Rehabilitation von Wasser- und Abwaseranlagen

(gtai) Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung prüft zurzeit ein Vorhaben zur weiteren Unterstützung regionaler Wasser-Abwassergesellschaften in Tadschikistan. Vorgesehen ist vor allem die Rehabilitierung bestehender Systeme zur Wassergewinnung und -versorgung sowie in begrenztem Umfang die Sanierung von Abwasserpumpstationen und Kläranlagen. » mehr

25.04.16

Kasachstan: Modernisierung von Wasser- und Abwasseranlagen in Astana

(gtai) Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung prüft zurzeit die Unterstützung eines Vorhabens zur Erhöhung der finanziellen und operationellen Effizienz der u.g. Wasser-Abwassergesellschaft von Astana. Vorgesehen sind noch festzulegende prioritäre Investitionen wie z.B. energieeffiziente Pumpstationen, die Automatisierung betrieblicher und technischer Prozesse, eine Anlage zur Klärschlammbehandlung sowie technische Hilfe. » mehr

22.04.16

Can Tho: Stärkung des Hochwasserschutzes

(gtai) Mit einem Darlehen und einem Kredit in Höhe von jeweils 125 Millionen US-Dollar unterstützen die Weltbank und die Internationale Entwicklungsorganisation ein Vorhaben zur Stärkung des Hochwasserschutzes in der vietnamesischen Stadt Can Tho im Mekong-Delta. Projektschwerpunkte sind das Hochwasserrisikomanagement, eine umweltgerechte Abwasserreinigung sowie die Entwicklung städtischer Transportkorridore. » mehr

19.04.16

Liberia: Ausbau und Sanierung der Wasserversorgung

Mit einem Kredit in Höhe von 10 Millionen US-Dollar finanziert die Internationale Entwicklungsorganisation ein Vorhaben zur Verbesserung der städtischen Wasserversorgung in Liberia. Ziel ist es, den Zugang zu einer zentralen Wasserversorgung im Projektgebiet in Monrovia zu erweitern und die betriebliche Leistungsfähigkeit des Wasserversorgungsunternehmens LWSC zu erhöhen. » mehr

19.04.16

Palästinensiche Gebiete: Industriegebiet Jenin II

Im Rahmen der deutschen Finanziellen Zusammenarbeit unterstützt die Bundesregierung ein Vorhaben zur Errichtung eines Industrieparks im Großraum Jenin in der nördlichen West­bank als Public Private Partnership. Die Maßnahme umfasst insbesondere die Finanzierung der internen Infrastruktur des Industrieparks (Wasser-, Abwasser-, Stromleitungen, Straßen, etc.) und Consultingleistungen. » mehr

15.04.16

Georgien: Programm zur Anpassung an den Klimawandel

(gtai) Im Rahmen der deutschen Finanziellen Zusammenarbeit mit Georgien soll ein weiteres Vorhaben zur Instandsetzung von Einrichtungen der kommunalen Infrastruktur in der Stadt Batumi in der (teil-)autonomen Republik Adscharien gefördert werden. Vorgesehen sind Investitionsmaßnahmen zur Verbesserung der Regenwasserbewirtschaftung einschließlich zugehöriger Consultingleistungen in der direkt am Schwarzen Meer gelegenen Stadt. » mehr

14.04.16

Kolumbien interessant für Umwelttechnik

(gtai) Kolumbiens Umweltsektor hat in den vergangenen Jahren große Fortschritte erzielt. So wurde die Wasserversorgung der Bevölkerung deutlich verbessert und der Abfall findet heute seinen Weg größtenteils zu Mülldeponien. Was die Abwasserreingung angeht, hat das Land jedoch noch erhebliche Rückstände. Hier stoßen deutsche Firmen auf interessante Geschäftsmöglichkeiten und Großprojekte. » mehr

12.04.16

Mexiko: Bau, Sanierung und Demontage von Abwasserhebeanlagen

(gtai) Die Nordamerikanische Entwicklungsbank unterstützt ein Abwasservorhaben in der im mexikanischen Bundesstaat Tamaulipas gelegenen Stadt Reynosa. Vorgesehen sind der Bau einer Abwasserhebestation, die Sanierung einer weiteren Station sowie die Demontage von drei weiteren Pumpstationen. Geplant ist eine Bauzeit von 15 Monaten. Ferner werden für 19 Monate Consultingleistungen für Bauleitung und Bauaufsicht benötigt. » mehr

08.04.16

Tunesien: Abwasserreinigung in Küstengebieten

(gtai) Die Europäische Investitionsbank prüft zurzeit die Unterstützung eines Vorhabens zur Verbesserung der Abwasserbehandlung in Küstengebieten Tunesiens. Das Programm umfasst die Sanierung und Erweiterung von Abwasserreinigungsanlagen sowie von Kanalisationsnetzen und soll zur Umweltsanierung im Mittelmeerraum beitragen. » mehr

04.04.16

Mali: Entwicklungsvorhaben zur Siedlungswasserwirtschaft

(gtai) Im Rahmen der deutschen Finanziellen Zusammenarbeit prüft die Bundesregierung derzeit die Unterstützung eines Entwicklungsvorhabens in Mali. Das Vorhaben zielt darauf ab, den Zugang zu Wasser- und Sanitärversorgung in den Regionen Kayes, Koulikoro und Mopti zu verbessern. Es ist als offenes Programm in Kleinstädten mit rund 2.000 bis 30.000 Einwohnern konzipiert und soll u.a. den Neubau bzw. die Sanierung von Wasserversorgungssystemen und die Einrichtung von Basissanitärlösungen umfassen. » mehr

01.04.16

Stadtentwicklung in Kirgisien

(gtai) Durch die Gewährung eines Kredits sowie eines Zuschusses sichert die Internationale Entwicklungsorganisation (IDA) die Finanzierung eines Stadtentwicklungsprojekts in Kirgisistan. Insbesondere ist geplant, die Infrastruktur in ausgewählten Städten auszubauen (Wasserversorgung, Abfallsammlung und -entsorgung, Straßenbeleuchtung) und öffentliche Gebäude (Schulen) Instand zu setzen, um besser für Naturkatastrophen wie z. B. Erdbeben vorbereitet zu sein. » mehr

März

31.03.16

USA: Bau einer Abwasserhebestation

(gtai) Der amerikanischen Wasserver- und Abwasserentsorgungsdistrikt im Bundesstaat New Mexico hat bei der Nordamerikanischen Entwicklungsbank (NADB) Unterstützung für ein geplantes Abwasservorhaben beantragt. Vorgesehen sind der Bau einer Abwasserhebestation, einer Druckhauptleitung von der Pumpstation zur Kläranlage sowie eine Schwerkraft-Abwasserleitung. » mehr

29.03.16

Jordanien: Energieeffizienz im Wassersektor

(gtai) m Rahmen der deutschen Finanziellen Zusammenarbeit prüft die Bundesregierung zurzeit die Unterstützung eines Entwicklungsvorhabens in Jordanien. Das Vorhaben "Energieeffizienz im Wassersektor II" stellt im Wesentlichen eine Weiterführung des Vorhabens "Energieeffizienz im Wassersektor" dar. Im Rahmen des landesweiten Programms sollen weitere ausgewählte Energieeffizienzmaßnahmen (v.a. energieeffiziente Rehabilitierung von Pumpstationen und Umstrukturierungen von Wasserverteilungsnetzen) durchgeführt werden. » mehr

21.03.16

Modernisierung der türkischen Landwirtschaft

(gtai) Die Regierung der Türkei beantragte bei der Weltbank (IBRD) ein Darlehen in Höhe von 300 Millionen US-Dollar zur Finanzierung eines nicht näher spezifizierten Entwicklungsvorhabens. Im Mittelpunkt des Projekts steht die Modernisierung von Bewässerungssystemen in der Landwirtschaft. » mehr

21.03.16

Uruguay: Abwasserprogramm für Las Piedras und La Paz

(gtai) Die Regierung Uruguays beantragte bei der Interamerikanischen Entwicklungsbank (BID) ein Darlehen für ein geplantes nicht näher spezifiziertes Entwicklungsvorhaben. Im Mittelpunkt des Projekts steht ein Abwasserentsorgungsprogramm für die Städte Las Piedras und La Paz. » mehr

18.03.16

Honduras: Stadtentwicklung Tegucigalpa

(gtai) Die Regierung von Honduras beantragte bei der Interamerikanischen Entwicklungsbank (BID) ein Darlehen für ein geplantes Entwicklungsvorhaben. Ziel des Projekts ist die Erneuerung der Innenstadt des Zentralbezirks der Landeshauptstadt Tegucigalpa. Schwerpunkte dabei sind die Sanierung öffentlicher Räume, Hochwasserschutz und Wasserver- und Abwasserentsorgung sowie die institutionelle Stärkung der Stadtverwaltung. » mehr

17.03.16

Versorgungssicherheit im Mekongdelta

(gtai) Die Regierung Vietnams beantragte bei der Weltbank (IBRD) ein Darlehen in Höhe von 400 Millionen US-Dollar zur Förderung eines nicht näher spezifizierten Vorhabens im Wassersektor. Im Mittelpunkt steht die Wasserversorgungssicherheit in der vietnamesischen Mekong-Region. » mehr

15.03.16

Investitionen in die Wasserversorgung Hezhous

(gtai) Die Regierung Chinas beantragte bei der Weltbank (IBRD) ein Darlehen in Höhe von 150 Millionen US-Dollar zur Finanzierung eines nicht näher spezifizierten Entwicklungsvorhabens. Ziele des Projekts sind die Verbesserung von kommunaler Wasserversorgungsinfrastruktur und Umwelt in der Stadt Hezhou. » mehr

14.03.16

In Georgien sprudelt Wasser mit ausländischer Hilfe

(gtai) Georgien ist ein wasserreiches Land. Dennoch ist eine stabile Versorgung mit sauberem Trinkwasser in der Kaukasusrepublik problematisch. Die wasserwirtschaftliche Infrastruktur ist vielerorts dringend erneuerungsbedürftig und lückenhaft. Der Auf- und Ausbau nachhaltiger Wasser- und Abwassersysteme bleibt in Georgien noch auf Jahre hinaus ein lohnendes Geschäftsfeld. » mehr

11.03.16

Irans Wasserwirtschaft vor großen Herausforderungen

(gtai) Nach Lockerung der Wirtschaftssanktionen hofft Iran auch im Bereich Wasserwirtschaft auf ein starkes Engagement ausländischer Investoren. Bei Gesprächen mit den jetzt zahlreichen ausländischen Delegationen sind Kooperationen zur Modernisierung des Wassermanagements sowie beim Ausbau der Wasser- und Abwasserinfrastruktur ein häufiges Thema. » mehr

10.03.16

Wasserinfrastruktur in Ruanda

(gtai) Bei der Afrikanischen Entwicklungsbank wurde ein Darlehen für ein privates Entwicklungsvorhaben in Ruanda beantragt. Vorgesehen sind Wassergewinnung und Trinkwasseraufbereitung aus Grundwasser sowie die Speicherung. » mehr

Februar

20.02.16

Deutschland bleibt Exportweltmeister im Umweltschutz

(UBA) 2013 exportierten deutsche Unternehmen Umweltschutzgüter im Wert von 50,3 Milliarden Euro, immerhin knapp fünf Prozent der gesamten deutschen Güterexporte. Besonders wettbewerbsstark ist die deutsche Industrie traditionell in den Bereichen Mess-, Steuer- und Regeltechnik für den Umweltschutz sowie Abfall- und Abwassertechnologien. Doch der Konkurrenzdruck im internationalen Wettbewerb wächst. » mehr

19.02.16

Bolivien: Verbesserung der Wasserqualität des Titicacasees

(gtai) Die Regierung Boliviens beantragte bei der Interamerikanischen Entwicklungsbank ein Darlehen in Höhe von 30 Millionen US-Dollar für nicht näher spezifiziertes Vorhaben im Beriech der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung. Im Mittelpunkt des geplanten Programms stehen Maßnahmen für den Titicacasee. » mehr

12.02.16

Jiangxi: Integrierte Wasserwirtschaft

(gtai) Für ein Entwicklungsprojekt in der chinesischen Provinz Jiangxi wurde bei der Weltbank (IBRD) ein Darlehen in Höhe von 200 Mio. US$ beantragt. Im Mittelpunkt des nicht näher spezifizierten Vorhabens steht das integrierte Management städtischer und ländlicher Wasserver- und Abwasserentsorgungssysteme. » mehr

11.02.16

Nachhaltige Wasserversorgung in Liaoning

(gtai) Für ein Entwicklungsvorhaben in der chinesischen Provinz Liaoning wurde bei der Weltbank ein Darlehen in Höhe von 250 Millionen US-Dollar beantragt. Im Mittelpunkt des Projekts stehen nicht näher spezifizierte Maßnahmen zur Gewährleistung einer sicheren und nachhaltigen städtischen Trinkwasserversorgung. » mehr

10.02.16

Erste Vorankündigung zum Cofund ERA-NET "WaterWorks"

Im Rahmen des ERA-NET Cofund "WaterWorks2015" wurde am 15. Januar 2016 die Vorankündigung für den ersten Call 2016 mit dem Titel "Sustainable management of water resources in agriculture, forestry and freshwater aquaculture sectors" veröffentlicht. Das Fördervolumen der Mitgliedstaaten umfasst rund 26 Millionen Euro. Die transnationale Bekanntmachung wird voraussichtlich am 16. Februar 2016 veröffentlicht, die Frist zur Einreichung der Projektskizzen wird der 19. April 2016 sein. » mehr

05.02.16

Zwei Milliarden für die slowakische Wasserwirtschaft

(gtai) Die Slowakei will in den kommenden sechs Jahren rund 2 Mrd. Euro in die Wasserwirtschaft stecken. Ein Drittel davon steht für die Sanierung der öffentlichen Kanalisation bereit. Außerdem fließt das Geld in den Hochwasserschutz und in die Reinigung der Flüsse. Den Großteil der Mittel bekommt das Land aus EU-Fonds. Die ersten Aufrufe für die neuen Projekte wurden bereits veröffentlicht. » mehr

04.02.16

Äthiopien: Verbesserung der Wasserver- und -entsorgung

(gtai) Die Afrikanische Entwicklungsbank unterstützt ein Entwicklungsvorhaben in Äthiopien. Ziele des Projekts sind die Ausweitung des Zugangs zu Wasserver- und Abwasserentsorgung sowie die Verbesserung der Qualität dieser Dienstleistungen in  vier Städten. Vorgesehen sind Investitionen in Infrastruktur, Effizienzsteigerung, Kapazitätsaufbau und Anpassung an den Klimawandel. » mehr

03.02.16

Ägypten: Gute Geschäftschancen im Wasser- und Abwasserbereich

(gtai) Die Schere zwischen dem verfügbaren Frischwasser und dem wachsenden Bedarf von Bevölkerung, Landwirtschaft und Industrie in Ägypten öffnet sich. Mit eigenen Mitteln und internationalen Finanzierungen führt die Regierung zahlreiche Projekte im Land durch. Auch die Erfassung und Berechnung des Verbrauchs sowie die Wartung der Netze werden verbessert. Bei der Behandlung von Abwässern besteht insbesondere in ländlichen Regionen noch umfangreicher Handlungsbedarf. » mehr

03.02.16

Simbabwe: Wasserwirtschaft in Bulawayo

(gtai) Die Regierung Simbabwes beantragte beim Afrikanischen Entwicklungsfonds einen Zuschuss für ein geplantes Entwicklungsvorhaben. Ziel des Projekts ist die Verbesserung der Wasserver- und Abwasserentsorgung in der Stadt Bulawayo. Vorgesehen sind Infrastrukturinvestitionen in Wasseraufbereitung sowie Abwasseraufbereitungsanlagen und Klärschlammentsorgungsanlagen. » mehr

03.02.16

Indonesien muss Infrastruktur ausbauen

(gtai) Um auf Wachstumskurs zu bleiben, muss Indonesien dringend seine Infrastruktur ausbauen. Zwischen 2015 und 2019 dürften mindestens 240 Mrd. US$ investiert werden. Ausgabenschwerpunkte sind die Bereiche Wasser und Energie. » mehr

03.02.16

Pakistan: Capacity Building im Wasserbereich

(gtai) Mit einem zusätzlichen Kredit unterstützt die Internationale Entwicklungsorganisation die Finanzierung eines bereits laufenden Entwicklungsprojekts im Bereich Wasserwirtschaft in Pakistan. Ziele sind der Ausbau der Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsnetze sowie die Verbesserung des Hochwasserschutzes. » mehr

Januar

27.01.16

Malaysias Regenwasser füllt ausländische Auftragsbücher

Die Nutzung von Regenwasser gewinnt im niederschlagsreichen Malaysia an Bedeutung. Dabei helfen die staatlichen Bauvorschriften. Die Technik hierzu, wenn es um Pumpen, Filter und Ventile geht, kommt aus dem Ausland, unter anderem auch aus Deutschland. Zunehmender Wettbewerb und Kostendruck beginnen jedoch die Gewinnmargen zu schmälern. » mehr

25.01.16

Abwasser- und Abfallbehandlung in China bieten Chancen für deutsche Lieferanten

In der VR China gibt es noch große Defizite in Bezug auf die Behandlung von Industrieschlamm und die Kreislaufwirtschaft. Die KfW will deshalb ihre Projektfinanzierung in diesen Bereichen verstärken. Bei den international ausgeschriebenen Vorhaben können auch deutsche Firmen zum Zuge kommen. In der Abfallwirtschaft geht der Trend zu Müllverbrennungsanlagen. Auch hier ergeben sich Absatzchancen für deutsche Technologien. » mehr

18.01.16

UMSICHT-Wissenschaftspreis ausgeschrieben

Ausgeschrieben vom UMSICHT-Förderverein, prämiert der UMSICHT-Wissenschaftspreis zum siebten Mal Menschen, die wissenschaftliche Ergebnisse in herausragender Weise der Gesellschaft zugänglich machen. Der UMSICHT-Wissenschaftspreis wird in den Kategorien Wissenschaft und Journalismus verliehen und ist mit insgesamt 15 000 Euro dotiert. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2016. » mehr

15.01.16

Singapur bringt neue Entsalzungsanlage ans Wasser

Singapur baut seine Kapazitäten an Entsalzungsanlagen zügig aus. Nachdem der Auftrag für die dritte Anlage im November 2015 erteilt worden ist, wurde jetzt das Consultingunternehmen für die Errichtung der vierten Entsalzungsanlage benannt.  Mit der Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen für die Entwicklung des Projekts ist im 2. Quartal 2016 zu rechnen. » mehr

14.01.16

DR Kongo: Hohe Gebermittel für die Wasserwirtschaft

Viel Geld fließt seitens internationaler Geberorganisationen in die Modernisierung der Wassernetze in der DR Kongo. Durch die lange Jahre anhaltenden politischen Krisen blieben Investitionen aus. Heute hinkt der Wassersektor der DR Kongo seinen afrikanischen Nachbarn hinterher. Bei den Gebern hat neben dem Ausbau der Netze die Umstrukturierung des staatlichen Wasserversorgers REGIDESO Priorität. Ausländisches Know-how ist sowohl bei Beratung als auch im Baubereich gefragt. » mehr

08.01.16

Paraguay: Ausbau der Wasserver- und -entsorgung

Die Interamerikanische Entwicklungsbank unterstützt ein Entwicklungsvorhaben zur Ausweitung der Wasserver- und Abwasserentsorgung. Zu diesem Zweck sind Investitionen in großer Bandbreite vorgesehen. Diese reichen von Regenwassersammelsystemen und häuslichen Wasseraufbereitungssystemen bis hin zu großen Wasserver- und Abwasserentsorgungssystemen mit der Errichtung von Kläranlagen in Kleinstädten. » mehr

06.01.16

Verbesserung der ländlichen Sanitärversorgung in Indien

Mit einem Beitrag in Höhe von 1,5 Mrd. US$ unterstützt die Weltbank ein umfassendes Vorhaben zur Verbesserung der ländlichen Sanitärversorgung in Indien. Ziele sind die Reduzierung der sogenannten öffentlichen Defäkation in ländlichen Gebieten sowie die Stärkung der Leistungsfähigkeit des zuständigen Ministeriumsbei der Verwaltung des nationalen Hygieneprogramms "Swachh Bharat Mission-Gramin". » mehr

05.01.16

Kolumbien: Investitionen in die Grundversorgung

Die Interamerikanische Entwicklungsbank (BID) unterstützt ein Entwicklungsvorhaben in Kolumbien. Ziel des Projekts ist die Schließung von Lücken bei Wasserver- und sanitärer Grundversorgung sowie beim Zugang zu Elektrizität in der Pazifikregion des Landes. Finanziert werden Infrastrukturinvestitionen in Wasser- und Stromversorgung, Abfallentsorgung sowie investitionsvorbereitende Studien. » mehr